Glastüren

In der heutigen Architektur spielt das Licht eine wesentliche Rolle.

Obgleich die klassische Tür im Inneren der Räumlichkeiten als tragendes Element des täglichen Gebrauchs angesehen wird, so gibt es bei der Planung eines Hauses immer ein Problem: Klassische Türen beengen die Räumlichkeiten und lassen nur ungenügendes Licht in den Wohnraum. Mit einer Glastür kann dieses Problem jedoch elegant umgangen werden, da Glastüren die nützlichen Funktionen einer herkömmlichen Tür mit den modernen Elementen des Lichtspiels ineinander vereinen. Lichtdurchflutete Innenräume sind gleichzusetzen mit Wohnkultur und Wohlfühlklima, doch gibt es bei einer Glastür stets auch einige grundlegende Dinge zu beachten.

Designauswahl und Optik
Glastueren-Designauswahl und Optik

Designauswahl und Optik

Glas ist nicht gleich Glas! Dies wird insbesondere bei Glastüren sehr deutlich denn es gibt die Auswahl zwischen blickdichtem Glas und klarem Glas. Beide Varianten haben ihre Vorzüge und die Wahl wird der passenden Glastür sollte stets davon abhängig gemacht werden, welche Räumlichkeiten die Glastüren voneinander trennen sollen. Im Badezimmer empfehlen sich blickdichte Glastüren, da sie die Intimsphäre des Ortes zu schützen vermögen ohne dass der Haus- oder Wohnungsbesitzer auf das einfallende Licht zu verzichten hat. Die Art der Glastüren ist jedoch nur eine Entscheidung, die wohl bedacht getroffen werden will, auch die äußere Optik der Glastür ist heutzutage bereits in verschiedenen Varianten verfügbar. Es gibt Glastüren mit zeitlosen Designvarianten auf der Oberfläche, die die Glastür zu einem festen Bestandteil der Architektur des Raumes werden lässt. Die Optik der Oberfläche ist sowohl auf der blickdichten als auch auf der klaren Glastür verfügbar so dass keine Entscheidung die andere gänzlich ausschließt.

Glasqualität-Glastüren
Glasqualität-Glastüren

Der Einbau der Glastür

In vielen Räumlichkeiten gibt es begrenzte Kapazitäten so dass herkömmliche Türen den Raum zusätzlich einengen. Dies ist jedoch bei Glastüren ebenfalls kein Problem, da es bereits Schiebetürlösungen aus Glas gibt, die sich auch in kleineren Räumlichkeiten problemlos einbauen lassen. Auch der Einbau von Glaspendeltüren gestaltet sich heutzutage nicht mehr als schwierig so dass dem Haus- oder Wohnungsbesitzer alle Möglichkeiten offen bleiben. Der Einbau der Glastür ist mit keiner nennenswerten Schwierigkeit verbunden und kann durchaus auch in Eigenregie vorgenommen werden.

Neben diesen Entscheidungen ist auch die Glasqualität der Glastüren von entscheidender Bedeutung. Auf dem Markt gibt es derzeitig zwei Varianten, die sich einer regen Nachfrage erfreuen - Einscheibensicherheitsglas sowie Verbundsicherheitsglas. Diese beiden Materialien bieten zwar beide eine extrem gute Qualität jedoch kann die endgültige Enscheidung letztlich davon abhängig gemacht werden, welchen Belastungen die Glastür täglich ausgesetzt wird. Verbundsicherheitsglas gilt als etwas robuster und hat überdies das gewählte Optikmuster innenliegend, jedoch befriedigen auch Glastüren aus Einscheibensicherheitsglas bereits höchste Ansprüche.